Wo sind Anfang und Ende des Jakobswegs?

Der „Camino de Santiago“, zu deutsch Jakobsweg ist der beliebteste Pilgerweg der Welt. Spätestens seit dem Bestseller von Harpe Kerkeling „Ich bin dann mal weg“ (2006) kennt ihn auch ganz Deutschland. Der „Kerkeling-Effekt“ sorgte dafür, daß nun ca. 12% aller Jakobswegpilger Deutsche sind. Aber wo muss man denn loslaufen, wenn man „mal weg“ sein will?


Dazu muss man wissen, daß es nicht einen Jakobsweg gibt sondern unzählige. Gerade durch Deutschland, Österreich und die Schweiz zieht sich ein dichtes Jakobswegenetz. Man kann eigentlich in ganz Deutschland von der Haustür aus losgehen. Die Hauptstrecken verlassen Deutschland in Aachen, Trier, Speyer und Konstanz und die Schweiz in Basel und Genf. Außerdem gibt es viele Zubringer aus jeder größeren Stadt, die alle mit der Jakobsmuschel markiert sind.
Alle Wege führen schließlich durch Frankreich nach Spanien. Nach den Pyrenäen vereinen sie sich dann zu einem Hauptweg nach Santiago de Compostela. Die Kathedrale in Santiago ist für die meisten Pilger Ziel der Wanderung. Dort befindet sich das Grab des Apostel Jakobus.

Seit dem 11. Jahrhundert existiert der Hauptweg in Spanien. Dieser sogenannte Camino Francés wurde 1993 in das UNESCO-Welterbe aufgenommen. Der Camino Francés verbindet die Königsstädte Jaca, Pamplona, Estella, Burgos und León miteinander und mit Santiago de Compostela. Viele Pilger steigen erst nach den Pyrenäen ein und legen den Weg vorher mit dem Flugzeug oder Zug zurück.

Wer den gesamten Weg laufen will, kann dies auch in Jahresetappen machen. Viele Pilger laufen zum Beispiel von ihrem Heimartort bis Frankreich. Im nächsten Jahr kehren sie nach Frankreich zurück und laufen die halbe Strecke zu den Pyrenäen. Im darauffolgenden Jahr erreichen sie die Pyrenäen, um im 4. Jahr schließlich den Hauptweg in Spanien zu gehen.

Wem der Jakobsweg nicht reicht, der kann seine Wanderung mit dem Camino a Fisterra verlängern. Einige Pilger ziehen nach dem Erreichen von Santiago de Compostela weiter zum Kap Finisterre. Dort befand sich vor Entdeckung Amerikas das „Ende der Welt“. Dort ist schließlich auch der Kilometerstein 0 des Jakobswegs.

Die Frage nach dem Anfang und Ende des Jakobswegs ist also nicht so einfach zu beantworten. Es gibt unzählig viele Startpunkte und 2 mögliche Endziele.

Be Sociable, Share!

2 Antworten »

Alle Wege führen nach Santiago de Compostela!

Comment by Kirsten

Den Jakobsweg wollte ich auch schon immer gehen. Ich glaube der Weg in Spanien reicht mir aber.

Comment by Alex

TrackBack URL

Antwort schreiben:

Be Sociable, Share!
Kategorien
Seiten
Letzte Fragen
Letzte Antworten
Sponsoren
Populäre Fragen
Tags